Internationale Förderklasse (IFK)

Hauptschulabschluss Klasse 9

Kurzbeschreibung

  • Der Bildungsgang dauert ein Jahr in Vollzeitschulform.
  • Das Konzept für die IFK ist ganzheitlich angelegt mit den Schwerpunkten Spracherwerb, interkulturelle Kompetenzen und berufliche Orientierung. Hierbei versuchen wir die Schülerinnen und Schüler in die Lage zu versetzen am Berufsleben, am Regelunterricht und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Die Förderung der Eigenverantwortlichkeit und Selbstständigkeit steht dabei in einem besonderen Fokus. Die Teilkompetenzen Sprechen, Schreiben, Hören und Lesen und der damit verbundene Erwerb der deutschen Sprache stehen im Vordergrund des Unterrichts in den Internationalen Förderklassen. Hierbei dienen die Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) als Orientierung. Die Schülerinnen und Schüler werden unterstützt und begleitet, einen deutschen Schulabschluss zu erwerben oder vorhandene Zeugnisse bzw. Abschlüsse anerkennen zu lassen. Ziel der IFK ist es, grundsätzlich einen dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschluss zu erwerben und/oder auf eine selbstbestimmte Ausbildungs- oder Erwerbstätigkeit vorzubereiten. Um den Schulabschluss zu erlangen, müssen die Schüler und Schülerinnen das Niveau A2 / B1 in der deutschen Sprache erreichen.

Eingangsvoraussetzungen

Die Zuweisung der Schülerinnen und Schüler erfolgt grundsätzlich zentral über die Bezirksregierung Düsseldorf. Das Kommunale Integrationszentrum (KI) übermittelt anschließend die persönlichen Daten der zugewiesenen Schülerinnen und Schüler.

Bildungsgangabschluss

  • Hauptschulabschluss Klasse 9

Unterrichtsfächer

Berufsbezogener Lernbereich

  • Gesamtwirtschaftliche Prozesse
  • Datenverarbeitung und Textverarbeitung
  • Mathematik
  • Englisch

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Religion
  • Sport/Gesundheitsförderung

Differenzierungsbereich

  • Förderkurse in Deutsch

Betriebspraktikum

  • Dreiwöchiges Betriebspraktikum

Beratung

Eingehende Beratung erfolgt durch Herrn Mehren nach telefonischer Vereinbarung über das Sekretariat des Berufskollegs Kaufmannsschule.

Leistungsbewertungskonzept

Wirtschaftsgymnasium